Mitteilungen

01. Juni 2018

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Minister Björn Thümler besuchen den Infektionsforschungsstandort Hannover

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler informierten sich am 31.05.2018, persönlich über die moderne Infektionsforschung in Niedersachsen. Im Mittelpunkt des...


31. Mai 2018

Preis der „Diagnostik hilft“ Stiftung für Daniel Todt

Das Hepatitis-E-Virus verursacht weltweit jedes Jahr über drei Millionen Infektionen und etwa 70.000 Todesfälle. Dennoch führte es in der Forschung bislang ein Schattendasein. Daniel Todt, Nachwuchswissenschaftler in der...


17. Mai 2018

Promotionspreise des HZI und der MHH für Daniel Todt

Daniel Todt, Wissenschaftler in der Arbeitsgruppe Virustransmission am Institut für Experimentelle Virologie des TWINCORE, erhielt für seine Forschung über das Hepatitis E-Virus zunächst am 4. Mai 2018 den durch die...


Was bedeutet translationale Infektionsforschung in der Praxis? Wie sieht diese Brücke zwischen Grundlagenforschung und Klinik konkret aus? Was sind das für Impulse und Fragestellungen, die unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Klinik bekommen? Unsere neue Rubrik "Translationale Fallbeispiele" zeigen Ihnen, wie wir Grundlagenwissenschaften und Klinik miteinander verbinden und was unsere Wissenschaft antreibt.

11. Juni 2018

Assistenz des Sicherheitsmanagements und der Geschäftsführung in Vollzeit - Stellenausschreibung Nr. 38/2018

Zum 15.09.2018 ist am TWINCORE, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung GmbH, eine Stelle als Assistenz des Sicherheitsmanagements und der Geschäftsführung Twincore in Vollzeit zu besetzen.Das...


Veranstaltungen

25. Juni 2018

Miltenyi Biotec Seminar - New MACS innovations for more flexibility

Speaker: Caren Bartsch, Sales Area Manager, Miltenyi Biotec GmbH              Markus Geilich, Application Specialist, Miltenyi Biotec GmbH Title: New MACS...


Die Impfung gegen das Hepatitis B Virus ist an der MHH selbstverständlich, denn für alle, die im Gesundheitswesen mit Patienten arbeiten, besteht die Gefahr, sich über Patientenblut mit dem Virus zu infizieren. Allerdings wirkt der Impfstoff bei etwa fünf Prozent der Bevölkerung nicht und damit auch bei fünf Prozent der MHH Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Non-Responder haben trotz Impfung keinen Schutz vor einer Infektion mit dem Hepatitis B Virus. Wir führen eine Beobachtungsstudie in Zusammenarbeit mit dem Betriebsärztlichen Dienst durch, um neue, bessere Impfstrategien für Hepatitis B zu entwickeln, die auch Non-Responder effektiv schützen.

Helfen Sie ungeschützten Kolleginnen und Kollegen - nehmen Sie an unserer Studie teil!