LISA: Lower Saxony International Summer Academy

LISA: Lower Saxony International Summer Academy

Die LISA Sommerakademie ist ein dreiwöchiges Fortbildungs-Programm für Studentinnen und Studenten der Lebenswissenschaften. Studenten aus aller Welt lernen während LISA immunologische Grundlagen und aktuelle Themen aus der Forschung kennen. Im Rahmen des Kursprogramms vermitteln ihnen Wissenschaftler des TWINCORE, der MHH, des HZI und des Fraunhofer ITEM aktuelles Wissen aus der Immunbiologie sowie experimentelle Techniken.

Während der ersten Woche finden Vorlesungen zu aktuellen immunologischen Themen statt, die sowohl von Wissenschaftlern der MHH, des HZI, des Fraunhofer ITEM und des TWINCORE als auch von renommierten internationalen Gastsprechern gehalten werden. In der zweiten und dritten Woche wenden die Studenten ihr neu erlerntes Wissen in Laborrotationen an - und haben in dieser Zeit Gelegenheit, Kontakte zu verschiedenen Forschungsgruppen zu knüpfen.

LISA fand in 2021 bereits zum zehnten Mal statt. In den letzten Jahren haben rund 350 internationale Studenten an der Sommerakademie teilgenommen - einige von ihnen forschen inzwischen im Rahmen von PhD-Programmen an einer der Partnereinrichtungen. In 2020 musste LISA aufgrund der Pandemie leider abgesagt werden, 2021 fand die Sommerakademie als rein digitale Veranstaltung statt.

Details zum Programm folgen in Kürze. Die Bewerbungsplattform wurde am 30. April 2022 geschlossen. 

Ein vollständiger Immunschutz gegen COVID-19 (Impfung oder Genesung) ist für die Anmeldung und Teilnahme zwingend erforderlich!
Die Sommerakademie findet nach den zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Bestimmungen des Landes Niedersachsen statt. Bitte informieren Sie sich über mögliche Reisebeschränkungen oder Quarantänebestimmungen für Deutschland.