Forschungsfokus Mukosale Infektionsimmunologie

Immunmetabolismus bei mukosalen Infektionen und Entzündungen

Die gezielte Manipulation des intrazellulären Metabolismus ist ein vielversprechender neuer Ansatz zur Modulation der Immunantwort. Wir erforschen die grundlegenden Prinzipien des  zellulären Metabolismus von intestinalen Immunzellen und versuchen zu verstehen, wie zentrale Stoffwechselvorgänge die Funktion dieser Zellen beeinflusst. Unser Ziel ist es, neue Angriffspunkte im zellulären Stoffwechsel zu identifizieren, die sich für die zielgerichtete Steuerung der Immunantwort bei Infektionen oder Entzündungen der mukosalen Organe eignen.

Die Rolle von Immunzellen bei mukosalen Infektionen und Entzündungen

Das Immunsystem des Darms steht vor einer großen Herausforderung. Eine seiner Hauptaufgaben ist es, eine optimale Balance zwischen der nützlichen Darmflora und dem Wirt aufrechtzuerhalten und eine Toleranz gegenüber harmlosen Nahrungsantigenen zu entwickeln. Allerdings muss es ebenfalls in der Lage sein, eine schnelle und effektive Immunantwort zu induzieren, um den Organismus vor gefährlichen gastrointestinalen Infektionen zu schützen. Ist die Immunantwort zu stark, kann dies zu Entzündungen und Schädigungen des Gewebes führen. Wir erforschen die spezifischen Immunzellpopulationen und molekularen Mechanismen, die für die Regulation von Immunantworten bei mukosalen Infektionen und Entzündungsreaktionen von Bedeutung sind.